Willkommen im Cosucon-Lernzentrum

“Wissen ist Macht.” So sagte einst Francis Bacon.

Und möglicherweise sagte einst Einstein: “Es ist Irssin, immer das Gleiche zu tun, und dabei ein anderes Ergebnis zu erwarten.”

Wir möchten Sie herzlich willkommen heißen. 

Das CoSuCon Lernzentrum bietet Menschen, die sich gern mit Selbsterfahrung, mit der eigenen Entwicklung, Ihrem Mind-Set, Ihrem eigenen Leben beschäftigen, einen optimalen Nährboden zur Weiterentwicklung. Wir möchten die Menschen ansprechen, die nicht – immer das Gleiche tun – möchten, sondern, die sich durch Arbeit an und mit sich selbst vor allem, tatsächlich andere Ergebnisse kreieren.

Wir möchten die Lerner erreichen, die Interessierten, die Neugierigen, die sich gern selbst erfahren, die gern lachen und sich freuen, die gern experimentieren, die Mutigen, die Treuen, die Traurigen, die Ängstlichen, die Verkrampften, die Vorsichtigen, die Schüchternen, die Zurückhaltenden, die Introvertierten und die Extrovertierten, die Selbstbewussten und die Kraftvollen. Wir möchten alle erreichen, die den Mut und den Glauben an sich selbst zurückerobern wollen, alle, die sich entfalten und entwickeln wollen, alle, die nicht stehen bleiben möchten, sondern weitergehen.

Wir  möchten das Leben von all diesen Menschen besser machen!

Informationen zu unseren Ausbildungen und Seminaren erhalten Sie gern auf Anfrage. Den entsprechenden Terminplan können Sie gern unter info@cosucon.de anfordern.

Kennen Sie die Geschichte vom Häuptling der Cherokee?

Ein alter Cherokee-Häuptling führte eines Tages ein Gespräch mit seinem Sohn. Die beiden saßen einträchtig am Lagerfeuer und der alte Häuptling blickte nachdenklich in die Flammen. Das Feuer knackte, und die Flammen, sie loderten in den Himmel. Nach einer gewissen Zeit begann der alte Häuptling zu sprechen.

"Flammenlicht und Dunkelheit sind wie die zwei Wölfe, die in unseren Herzen wohnen." Der Sohn blickte seinen Vater fragend an.

Der alte Häuptling begann zu erzählen. "In jedem von uns, leben zwei Wölfe. Ein weißer und ein schwarzer. Der weiße Wolf, er steht für alles in uns, dass gut ist. Der schwarze Wolf, er steht für alles in uns, dass schlecht ist. Der weiße Wolf, er lebt von Gerechtigkeit und Frieden. Der schwarze Wolf lebt von Wut, Angst und Hass. Zwischen beiden Wölfen findet ein ewiger Kampf statt, denn der schwarze Wolf, er ist böse - er steht für das Negative in uns wie Zorn, Neid, Trauer, Angst, Gier, Arroganz, Selbstmitleid, Schuld, Groll, Minderwertigkeit, Lüge, falscher Stolz und vieles mehr. 

Der andere, der weiße Wolf ist gut – er ist Freude, Friede, Liebe, Hoffnung, Freundlichkeit, Güte, Mitgefühl, Großzügigkeit, Wahrheit und all das Licht in uns."

Der Sohn sah den Vater an und fragte: "Und welcher Wolf gewinnt den Kampf?"

Der Vater blickte seinen Sohn an und sagte: "Der, den Du fütterst!"

Der Sohn erstarrte. Der alte Häuptling jedoch sprach weiter: "Nur bedenke, wenn du nur den weißen Wolf fütterst, wird der schwarze hinter jeder Ecke lauern, auf dich warten und wenn du abgelenkt oder schwach bist, wird er auf dich zuspringen, um die Aufmerksamkeit zu bekommen die er braucht.

 Je weniger Aufmerksamkeit er bekommt, umso stärker wird er den weißen Wolf bekämpfen. Aber wenn du ihn beachtest, ist er glücklich. Damit ist auch der weiße Wolf glücklich und alle beide gewinnen."


Das ist die große Herausforderung eines jeden von uns… das innere Gleichgewicht herzustellen.

Der Häuptling erzählte weiter: "Denn der schwarze Wolf hat auch viele wertvolle Qualitäten – dazu gehören Beharrlichkeit, Mut, Furchtlosigkeit, Willensstärke und großes intuitives Gespür. Aspekte, die Du brauchst in Zeiten, wo der weiße Wolf nicht weiter weiß, denn er hat auch seine Schwächen. Du siehst also, der weiße Wolf braucht den schwarzen Wolf an seiner Seite. Beide gehören zusammen. Fütterst du nur einen, verhungert der andere und wird unkontrollierbar. Wenn du beide fütterst und pflegst wird es ihnen gut tun und ein Teil von etwas Größerem, das in Harmonie wachsen kann. 

Füttere beide und du musst deine Aufmerksamkeit nicht auf den inneren Kampf verwenden müssen. Und wenn es keinen inneren Kampf gibt, kann man die innere Stimme, der alles wissenden Führer hören, die dir in jeder Situation den richtigen Weg deutet."

"Frieden, mein Sohn, ist die Mission der Cherokee, ist das Leben. Ein Mann oder eine Frau, welche den schwarzen und weißen Wolf in Frieden in sich tragen, haben alles. 

Ein Mann oder eine Frau, die in ihren inneren Krieg gezogen werden, die haben nichts. Dein Leben wird davon bestimmt, wie du mit deinen gegnerischen Kräften umgehst. Lass nicht den einen oder anderen verhungern, füttere sie beide und beide gewinnen.“

Kontaktieren Sie uns gerne, unsere hellen und freundlichen Räumlichkeiten laden Sie dazu ein, einfach mal Ihre Seele baumeln zu lassen.